1 Jahr Nulltarifsystem in Tallinn – eine Erfolgsgeschichte

Die estnische Hauptstadt Tallinn hat das Nulltarifsystem (NTS) vor exakt einem Jahr eingeführt und die Evaluation zeigt jetzt genau das, was ich mir auch für GV davon verspreche:

  1. man verzeichnet eine steigende Einwohnerzahl. 12.000 Neubürger meldeten sich mit Hauptwohnsitz in Tallinn an
  2. man verzeichnet bereits steigende Steuereinnahmen
  3. man zählt bereits 15% weniger Autos in der Stadt und hat damit weniger Lärm, Feinstaub, Stau und kaputte Straßen
  4. es wurden dadurch bereits 45.000 Tonnen CO2 eingespart
  5. das Thema hat eine sehr hohe Akzeptanz bei den Bürgerinnen und Bürgern (75%!), selbst anfängliche Kritiker zeigen sich begeistert.

Das meldet – zusammengefasst – die TAZ in ihrem Artikel vom 29.01.2014. Die Effekte des NTS sind also nicht anderen, diffusen Faktoren geschuldet, die von Kritikern im Hasselter Modell gesucht worden sind. Die Logik der Nutzer ist einfacher als man denkt: „Was kostet es – was bringt es mir?“ In Tallinn eine echte win-win-Situation!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: