Querdenken muss erlaubt sein? Ja, bitte!

29. März 2016

Das ausgerechnet aus dem Munde eines Grevenbroicher CDU-Mitglieds zu hören, spornt an (bislang fand die CDU in GV die Idee nicht so toll).

Heike Troles, befragt zu ihren Vorstellungen in Sachen ÖPNV: „(…) Auch Querdenken muss hier erlaubt sein und der zurzeit in Grevenbroich diskutierte Vorschlag bezüglich des kostenlosen Busnahverkehrs könnte meines Erachtens hierbei auch eine Möglichkeit darstellen.“

Quelle: NEUSS-GREVENBROICHER-ZEITUNG vom 29.03.2016>>


Die Verhinderer melden sich zu Wort

3. Mai 2014

Ausgerechnet die Grevenbroicher CDU meldet sich heute in der Printausgabe der NEUSS-GREVENBROICHER-ZEITUNG zum Gratis-Bus zu Wort. Fälschlicherweise behauptet sie, der ticketlose ÖPNV in Hasselt sei gescheitert.

Wäre die CDU ehrlicher, müsste sie eigentlich dazusagen, dass es ihre belgische Schwesterpartei CD&V war, die nach ihrem Einzug ins Rathaus für die teilweise Abschaffung des ticketlosen Bus verantwortlich zeichnet. Merke: wäre das Projekt nicht erfolgreich gewesen, hätte es keine Stadt der Welt 16 (!) Jahre lang laufen lassen.