Nahverkehr zum Nulltarif – In Deutschland ist er auch möglich: ein Sieben-Punkte-Plan

4. Februar 2014

In der Online-Ausgabe der TAZ wird unter der Überschrift „Kostenloser Nahverkehr – Nie wieder Schwarzfahren!“ ein Sieben-Punkte-Plan zur Einführung des Nulltarifs in Deutschland umrissen. Kleiner Schönheitsfehler: auch die TAZ-MacherInnen behaupten, das NTS in Hasselt sei gescheitert. Dem ist nicht so, wie ich hier bereits beschrieben habe.

Zum Plan der TAZ>>

Was ist meine Meinung zum Plan?

Zu Punkt 1 sage ich: Das Schwarzfahren-Argument ist mir zu negativ. Mir gefallen da die Worte einer 85-jährigen aus GV viel besser: „… dann könnte ich jeden Tag am Leben in der Stadt teilnehmen“.

Zu Punkt 2 sage ich: HIER! Grevenbroich will auch, glaubt man zumindest den Umfragen: 67% Zustimmung!

Zu Punkt 3 sage ich: Ja, ohne geht es nicht (siehe aktuelle Situation in Hasselt)!

Zu Punkt 4 sage ich: Das „beitragsfinanzierte ’Bürgerticket‘ für alle“ ist der richtige Weg. Alle brauchen Mobilität – billiger, umweltfreundlicher und effizienter als im Nulltarifsystem geht es nicht!

Zu Punkt 5 sage ich: MEIN REDEN!!

Zu Punkt 6 sage ich: Kommunikation und Partizipation ist das Geheimnis, siehe Semesterticket in NRW – es funktioniert!

Zu Punkt 7 sage ich: Eine Idee zur richtigen Zeit lässt sich nicht aufhalten. Die Zeit für ein NTS ist gekommen.

 


Braucht Grevenbroich einen neues Nahverkehrsmodell?

14. Januar 2012

Glaubt man der Umfrage der NEUSS-GREVENBROICHER-ZEITUNG vom 11. Januar 2012, heißt die Antwort glasklar: JA, denn 91% (!) sind dafür.

Gerade vor dem Hintergrund der sich verschärfenden Finanzsituation in Grevenbroich sind alle Verantwortlichen aufgerufen, über neue Mobilitätskonzepte nachzudenken – Konzepte, die soziale Benachteiligungen vermeiden, den Umweltschutz verbessern und die Kaufkraft der Bürgerinnen und Bürger (und damit die Einnahmenseite der Stadt) stärkt. Dazu gibt es einen Lösungsvorschlag – den SchlauBus

Hinweis: die Originalgrafik der NGZ liegt mir vor. Aus Urheberrechtsgründen wird sie hier nicht veröffentlicht.