Per Gerichtsentscheid zum Bürgerticket?

20. Januar 2016

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat am 13.01.2016 mit einem erfolgreichen Antrag vor dem Verwaltungsgericht in Wiesbaden eine hochspannende Entwicklung angestoßen, die Städte schon in naher Zukunft gegen Zwangsgeldandrohung dazu zwingen kann, neben Fahrverboten und City-Maut auch das sog. Bürgerticket für den ÖPNV einzuführen:

Grundlegende Entscheidungen des Verwaltungsgerichts Wiesbaden – Einführung einer City-Maut, eines Bürgertickets und eines Fahrverbots für Dieselfahrzeuge in beiden Städten zu erwarten – Gericht gewährt Landesregierung nur neun bzw. zwölf Monate Frist und erklärt, zu verkehrsbeschränkenden Maßnahmen bestehe ‚keine Alternative‘ … mehr>>